Tägliche Bibellese und Kurzgeschichten

Mit der Bibellese wird täglich ein kurzer, unkommentierter Bibeltext per Mail verschickt. Die Bibellese ist als "Lese-Hilfe" für jene gedacht, die wieder täglich in der Bibel lesen möchten und zuletzt vielleicht aufgrund von Zeitdruck nicht mehr zur regelmäßigen Bibellese gekommen...

weiterlesen...
Wir suchen ehrenamtliche Mitarbeiter im Bereich der Technik, Redaktion und Koordination. [ weiter ]
Ein guter Plan heute ist besser als ein perfekter Plan morgen. (George S. Patton) Wir haben einen Plan - lesen Sie sich unser Konzept durch. [weiter]

Hören Sie unseren aktuellen Podcast

The "You don't have flash" message. Or any other backup content.

Geschichte

Das Evangeliumsnetz entstand im Jahr 1996 und wurde anfangs von Roland Potthast geleitet. Es sollte eine missionarische Arbeit mit Internetmissionaren angestrebt werden.

Im Laufe der Jahre wurden bis zu 80 ehrenamtliche Mitarbeiter in über 24 unterschiedlichen Arbeitsbereichen festgestellt. Dabei wurden auf über 50 christlichen Domains Inhalte angeboten, von denen einige in der Größenordnung von 45.000 Besuchen (mit 250.000-350.000 Seitenaufrufen) im Monat lagen.

2004 begannen und 2006 nahmen in der Leitung des Evangeliumsnetz die Diskussionen über die zukünftige Fortführung der Arbeit an Intensität zu.
Seit 2007 wird von der neuen Leitung ein neues Konzept umgesetzt:

  1. Der Schwerpunkt der Evangeliumsnetzarbeit ist dem Glauben fernstehende Menschen anzusprechen.

  2. Zusätzlich soll das Evangeliumsnetz Christen Material und Dienste zur Auferbauung zur Verfügung stellen.



Nach zahlreichen Auswertungen und Einzelgesprächen zwischen 2006 und 2010 mit zahlreichen Mitarbeitern wurden viele Arbeitsbereiche des Evangeliumsnetz letztlich als nicht zukunftsfähig eingestuft und schliesslich eingestellt.

Dieser Wechsel in der Strategie und der Rückzug von Roland Potthast aus dem Verein sorgte für einen gewaltigen Umbruch innerhalb des Evangeliumsnetz.

Dieser Umbruch hat aufgrund vieler komplexer Zusammenhänge und Auseinandersetzungen schliesslich fast drei Jahre gedauert, bis im November 2010 mit einem neuen Internetauftritt auf der Hauptdomainadresse evangelium.de der Umbruch auch nach außen dargestellt werden konnte.